Optisches Museum

Naturwissenschaftlich-technisches Museum mit Exponaten aus fünf Jahrhunderten.

Das Optische Museum ist ein naturwissenschaftlich-technisches Museum, das in verschiedenen Ausstellungsbereichen die Entwicklungsgeschichte optischer Instrumente aus über fünf Jahrhunderten präsentiert. Neben Kameras, Mikroskopen und Fernrohren werden auch Exponate der größten Brillensammlung Europas gezeigt. In weiteren Ausstellungsbereichen präsentiert das Haus die Entwicklung des modernen Projektionsplanetariums, Hologramme aus Kunst und Technik und Vorläufer heutiger Medien. Auch ist die Entwicklung der Stadt Jena zum Zentrum der optischen Industrie seit der Mitte des 19. Jahrhunderts mit den Lebensleistungen von Ernst Abbe, Carl Zeiss und Otto Schott in die Ausstellung integriert. Ein Nachbau der Zeiss`schen Werkstatt demonstriert eindrücklich die Arbeitsbedingungen in einer optisch-mechanischen Werkstatt an der Schwelle zur Industrialisierung.

Das Gebäude des Museums wurde 1924 errichtet und beherbergte die Staatliche Optikerschule Jena und ab Oktober 1924 auch die Sammlung des Optischen Museums.

  • 12 Ausstellungsbereiche
  • ca. 700 mAusstellungsfläche:
  • rund 2.000 ausgestellte Exponate

Eintrittspreise (Auszug):

Erwachsene: 5 Euro
Ermäßigt: 4 Euro
Familienkarte
. 12 Euro

Carl-Zeiss-Platz 12
Jena 07743 Thüringen DE
Get directions
Dienstag – Freitag: 10:00 – 16:30 Uhr Samstag: 11:00 – 17:00 Uhr Das Museum hat montags, sonntags, an gesetzlichen Feiertagen, sowie am 24. und 31. Dezember geschlossen.