Brückenheiliger St. Michael e.V.

Verein für Rekonstruktion des Pavillons mit Brückenheiligen St. Michael

Die Camsdorfer Brücke zählt zu den sieben Wundern Jenas. Um 1480 wurde sie als steinerne Brücke errichtet. Im 30-jährigen Krieg wurde sie zerstört. Später wurde sie mehrfach umgebaut. Im frühen 20. Jahrhundert genügte sie den Anforderungen des wachsenden Verkehrs nicht mehr: 1912 wurde sie neu gebaut und verbreitert. Architekt der neuen Brücke – mit Pavillon – war der Münchner Architekt Theodor Fischer. Dieser war 1908 für den Neubau des Universitätshauptgebäudes verantwortlich.

1922 wurde der Schutzpatron der Stadt, St. Michael, auf den Pavillon gesetzt. 1945 wurde die Brücke erneut zerstört. 2004/05 wurde die Brücke rekonstruiert und saniert. Das Wenigenjenaer Ufer wurde zudem aufwendig gestaltet und bietet heute den Jenaern ein Naherholungsgebiet.

Es entstand der Wunsch, den Pavillon mit dem Heiligen neu zu errichten. Dafür gründete sich der Verein „Brückenheiliger St. Michael“ e.V. Der Verein will über das Anliegen informieren, Spender und Förderer gewinnen und den historischen Pavillon einschließlich der Rekonstruktion der Statue des Brückenheiligen am südwestlichen Brückenpfeiler der Camsdorfer Brücke wieder zu errichten.


Der Mitgliedsbeitrag des Vereins beträgt 10 Euro pro Jahr. Darüber hinaus kann man sich zu jährlichen Spenden in selbst festzusetzender Höhe verpflichten. Hier finden Sie die Satzung des Vereins.

Spendenkonten

IBAN DE13 8309 4454 0040 3302 08 BIC GENODEF1RUJ (Volksbank Saaletal eG) oder
IBAN DE53 8305 3030 0018 0368 05 BIC HELADEF1JEN (Sparkasse Jena)