Anzeige

Dessau-​Roßlau. Am 16. November gegen 16:23 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr über einen Brand in einem leerstehenden Haus in der Eisenbahnstraße in Dessau-​Roßlau informiert. Aus bisher unbekannten Gründen kam es zum Brand des leerstehenden eingeschossigen Gebäudes, welches sich an den Bahnanlagen befindet.

Bei Eintreffen der Beamten vor Ort stand der Dachstuhl bereits großflächig in Flammen. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Die Polizei sperrte zur Absicherung der Löscharbeiten der Feuerwehr zwei Straßen in der Nähe des Brandortes. Der durch den Brand entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 30.000 Euro.

Personen kamen nicht zu Schaden. Der Brandort wurde beschlagnahmt.

Die Polizei ermittelt nun wegen Verdacht der Brandstiftung. Im Rahmen der ersten Ermittlungen vor Ort und Befragungen von Zeugen ergaben sich erste Hinweise, dass sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs mehrere Jugendliche in der Nähe des Brandortes aufgehalten haben sollen.

Die Ermittler bitten nun weitere Zeugen, die Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Brandereignis gemacht haben, beziehungsweise im Zeitraum vor, während oder nach dem Brand Personen im Umfeld des Brandortes gesehen haben, sich im Polizeirevier Dessau-​Roßlau unter der Telefonnummer 0340/2503-​290 zu melden oder auch ihre Hinweise an die Mailadresse prev-​de@polizei.sachsen-​anhalt.de zu richten.

Anzeige