Im August besichtigten Saalfelds Bürgermeister Dr. Steffen Kania (Mitte) und Landrat Marko Wolfram (rechts) die Baustelle an der neuen Saale-Brücke. Bildautor: Christopher Mielke
Anzeige

Brücke zwischen Obernitz und Reschwitz

Saalfeld. Auch wenn es im Augenblick zu einigen Verzögerungen beim Bau der neuen Brücke zwischen Obernitz und Reschwitz kommt, soll die Zeit nicht ungenutzt bleiben.

Wie das Tiefbauamt der Stadt Saalfeld mitteilt, soll die Fertigstellung und Freigabe der Brücke noch vor dem Sommer 2021 erfolgen.

Verbunden mit der Freigabe ist auch wie im Beispiel der Carl-Zeiss-Brücke eine offizielle Namensgebung. Dafür sucht die Stadt Saalfeld nach Vorschlägen aus der Bevölkerung. Bis zum 31. Dezember können die Saalfelderinnen und Saalfelder eigene Ideen zur Namensgebung für die neue Saalequerung an die Stadtverwaltung schicken.

Die Vorschläge können per E-Mail eingereicht werden über ideen@stadt-saalfeld.de.

Bildunterschrift: Im August besichtigten Saalfelds Bürgermeister Dr. Steffen Kania (Mitte) und Landrat Marko Wolfram (rechts) die Baustelle an der neuen Saale-Brücke

Bildautor: Christopher Mielke

Anzeige