Von Z thomas - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=13674284
Anzeige

Fragen können vor und während der Veranstaltung gestellt werden

Dresden. Am Montag, 16. November, befasst sich eine Einwohnerversammlung von 18 Uhr bis 19:30 Uhr mit der Zukunft des ehemaligen Sachsenbades. Um die Hygieneregelungen zum Schutz vor Corona einhalten zu können, wird die Versammlung aus dem Rathaus im Livestream unter www.dresden.de/sachsenbad und auf Dresden Fernsehen übertragen. Eine Teilnahme vor Ort ist nicht möglich. Im Podium sitzen Oberbürgermeister Dirk Hilbert, Baubürgermeister Stephan Kühn und Finanzbürgermeister Dr. Peter Lames. Zusätzlich stehen Stadtratsmitglieder und Vertreter aus den zuständigen Fachämtern für Fragen zur Verfügung. Vertreter der Bürgerinitiative „Endlich Wasser ins Sachsenbad“ nehmen auf Einladung des Oberbürgermeisters ebenfalls teil.

Mit der Einwohnerversammlung kommt die Stadtverwaltung dem öffentlichen Interesse an der Zukunft des ehemaligen Sachsenbades nach und erfüllt den Stadtratsbeschluss V2195/18 gemäß § 22 der Sächsischen Gemeindeordnung.

Programm

18.00 Uhr: Begrüßung durch Oberbürgermeister Dirk Hilbert und Einführung zur Einwohnerversammlung
18.05 Uhr: Information zum aktuellen Sachstand durch Baubürgermeister Stephan Kühn
18.45 Uhr: Fragen, Vorschläge und Anregungen der Dresdner Einwohnerinnen und Einwohner und Beantwortung der Fragen durch das Podium und Stadträte
19.25 Uhr: Schlusswort des Oberbürgermeisters
19.30 Uhr: Ende

Interessierte haben Gelegenheit, vor der Einwohnerversammlung Fragen einzureichen. Dafür ist eine Eingabemaske auf www.dresden.de/sachsenbad eingerichtet. Zusätzlich können Anfragen per E-Mail an sachsenbad@dresden.de oder Nachrichten auf dem Anrufbeantworter unter 0351-4882120 hinterlassen werden. Schriftliche Anfragen senden Interessierte bitte an Landeshauptstadt Dresden, Bürgeranliegen – Sachsenbad, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden.

Auch während des Livestreams können Fragen per Telefon unter 0351-4882120 oder über das Kontaktformular auf www.dresden.de/sachsenbad eingereicht werden. Diese Frage werden aufgezeichnet, bei Bedarf zusammengeführt und dem Podium durch eine Mitarbeiterin der Landeshauptstadt Dresden vorgetragen.

Der Livestream wird vollständig von Gebärdendolmetscherinnen und -dolmetschern übersetzt.


Anzeige