Pixabay License
Anzeige

Erfurt. Die städtischen Sportanlagen bleiben weiterhin für den Kinder- und Jugendsport (Vereinssport) geschlossen. Dazu gehören auch die Schwimmhallen. Grund ist die nach wie vor sehr angespannte Pandemielage in der Landeshauptstadt. Die Erfurter Allgemeinverfügung wird in den nächsten Tagen entsprechend angepasst.

Bei dem dauerhaft sehr hohen Inzidenzwert müssen alle nicht unbedingt notwendigen sozialen Kontakte auf ein Minimum reduziert werden. „Alles, was im Moment nicht stattfindet, hilft, den Schulbetrieb aufrecht zu erhalten“, sagte Winnie Melzer, die amtierende Amtsärztin, zur Begründung. Oberstes Ziel der Stadtverwaltung ist, die Pandemie zu bekämpfen und dabei Schulen und Kindergärten offen zu halten. Ebenso muss die Wirtschaft weiterhin funktionieren. Melzer warb um Verständnis für diese schwierige Entscheidung.

Anzeige