Foto: Ronny Ristok
Anzeige

Gera. Zum Volkstrauertag am Sonntag, 15. November 2020 um 17.00 Uhr findet in der Kirche in Frankenthal (Gera) ein Theatergottesdienst statt. In diesem besonderen Rahmen werden Ausschnitte aus der Mono-Oper „Das Tagebuch der Anne Frank“ von Grigori Frid aufgeführt, welche vor kurzem Premiere am Theater Gera hatte.

Sängerin Maia Andrews aus dem Thüringer Opernstudio verkörpert die Titelrolle der Anne Frank und Gerald Krammer wird sie am Klavier begleiten. Pfarrer Frank Hiddemann kündigte an, dass sich Predigt, Lieder und Gebete auf die Geschichte beziehen.

Die ergreifende Mono-Oper „Das Tagebuch der Anne Frank“ von Grigori Frid beschreibt die Geschichte das Mädchens, das sich mit ihrer jüdischen Familie vor den Nationalsozialisten in einem Hinterhaus in Amsterdam versteckte, bis sie verraten und deportiert wurden. Sehnsüchte, Ängste, Alltagserlebnisse, Zukunftsvisionen – all das hält Anne Frank in ihrem Tagebuch fest. Annes Weitblick reicht dabei über die engen Grenzen ihres Verstecks hinweg so weit in eine bessere Zukunft, dass sie ihr Tagebuch bewusst für die Nachwelt verfasst. Es ist eine Aufforderung, dieses unfassbare Schicksal nachzuvollziehen – und niemals zu vergessen.

Anzeige