Foto: Toni Rack
Anzeige

Preisverleihung und Videorelease „Was für ein Theater?! – Berufe am Theater Altenburg Gera unter die Lupe genommen“

Altenburg | Gera. Neun kulturbegeisterte Jugendliche haben in der Spielzeit 2019/20 am Theater Altenburg Gera ein Freiwilliges soziales Jahr bzw. einen Bundesfreiwilligendienst absolviert und in dieser Zeit den Theaterbetrieb kennengelernt. Sie haben in verschiedenen Abteilungen wie Dramaturgie, Bühnentechnik, Marketing, TheaterFabrik oder im Puppentheater mitgearbeitet und dabei spannende Einblicke in die Theaterwelt erhalten. Welche unterschiedlichen Berufe es an einem Theater gibt und wodurch sie sich auszeichnen, wollte das Team auch einer größeren Öffentlichkeit näherbringen. So entstand das Projekt „Was für ein Theater?! – Berufe am Theater Altenburg Gera unter die Lupe genommen“, in dem etliche Interviews mit Mitarbeiter*innen des Theaters geführt wurden, aus denen dann insgesamt 11 Videos entstanden sind. Die Projektgruppe aus Laura Bargholz, Katharina Eberl, Joris Graba, Saskia Hildebrandt, Vivian Kerpa, Hannes Pröpster, Jonas von Thaler, Sophia Walther und Cellie Wollner hat von der ersten Idee, über die Planung, Koordination, Redaktion, Recherche sowie das Führen der Interviews und schließlich das Filmen und Schneiden der Videos alle Aufgaben selbst übernommen.

Die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen hat dieses ambitionierte Projekt nun im Rahmen des Programms „Tatort Kultur“ ausgezeichnet. Die Anerkennung ist dotiert mit 500,- €. Damit können die Ausgaben refinanziert werden und auch die zur Aktion passenden Stoffbeutel als Merchandise werden davon bezahlt.

Stellvertretend für das ganze Team nahm Vivian Kerpa am Donnerstag, 5. November 2020 im Theater Gera die Urkunde verbunden mit den besten Glückwünschen von Stiftungsmitarbeiter Dr. Michael Grisko entgegen.

Vom 6. bis 16. November wird nun täglich ein neues Video im YouTube-Kanal und auf der Facebookseite des Theaters veröffentlicht.

Anzeige