Pixabay License
Anzeige

Chemnitz. Aufgrund des Fundes einer Fünf-Zentner-Fliegerbombe in der Wilhelm-Firl-Straße im Stadtteil Markersdorf muss der Sperrkreis ab 6 Uhr evakuiert werden.

Alle betroffenen Anwohner*innen und übrigen Personen werden gebeten, sich selbstständig um ein Ausweichquartier zu bemühen.

Für Personen, die keine andere Unterkunft finden, stehen die folgenden Objekte ab 6 Uhr zur Verfügung:

– Messe Chemnitz (Halle 1), Messeplatz 1
– Richard-Hartmann-Halle, Fabrikstraße 9
– Großturnhalle „Am Schloßteich“, Schloßstraße 13-15
– Sportforum, Leichtathletikhalle, Reichenhainer Straße 154
– Gymnasium Einsiedel, Niederwaldstraße 11
– Hartmannschule, BSZ für Technik III, Annaberger Straße 186-188

Die Unterkünfte sind so ausgestattet, dass die Regelungen der Corona-Schutz-Verordnung eingehalten werden können. Demnach stehen nur begrenzt Kapazitäten zur Verfügung, d.h. wenn eine der Unterkünfte voll ist, muss ggf. auf ein anderes Objekt ausgewichen werden.

Zu beachten ist:

Es besteht Maskenpflicht in den Unterkünften

Bitte bringen Sie entsprechende Lebensmittel (Essen und Getränke) mit Haustiere dürfen nicht mit in die Unterkünfte gebracht werden. Bitte sorgen Sie dafür, dass diese zu Hause ausreichend Futter haben.

Bitte informieren Sie Ihre älteren Nachbarn über die Möglichkeit der Unterkunft.

Eine Entschärfung der Bombe kann erst beginnen, wenn alle Personen den relevanten Bereich verlassen haben. Ein zügiger Einsatzverlauf hängt somit maßgeblich vom Mitwirken der von der Evakuierung betroffenen Menschen ab.

Ab wann die Menschen zurück in ihre Wohnungen und Häuser können, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Die Aufhebung der Evakuierung wird sobald als möglich bekannt gegeben.

Alle weiteren Informationen, Hinweise und Tipps stehen auf www.chemnitz.de.

Dort gibt es einen interaktiven Stadtplan, mit dem Anwohner*innen prüfen können, ob die eigene Wohnung im betroffenen Bereich liegt. Weitere Auskünfte unter der Telefonnummer 0371 488-3344.

Anzeige