Anzeige

Frankfurt (Main). Die Initiative „Innenstadt wiederbeleben!“ von Bundeswirtschaftsmininster Peter Altmaier stößt im stationären Modehandel auf eine überwältigende Zustimmung. 92 Prozent der stationären Modeanbieter begrüßen die Initiative. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der TextilWirtschaft (dfv Mediengruppe): Die Fachzeitschrift befragt regelmäßig einen ausgewählten Kreis marktrelevanter Modeanbieter zu ihrer Umsatzentwicklung und zu aktuellen Themen.

Handlungsbedarf der Politik sehen die stationären Modehändler vor allem bei der Unterstützung des Stadtmarketing, der baulichen Aufwertung der Innenstädte sowie bei der Schaffung kostenloser Parkmöglichkeiten. Jeweils mehr als 60 Prozent der Befragten fordern bei diesen Punkten mehr politische Unterstützung. Jeder zweite stationäre Modehändler fordert zudem eine verbindliche Regelung der Sonntagsöffnungen sowie einen Ausbau des ÖPNV.

Weitere Infos finden sich auf www.textilwirtschaft.de.

Quelle: TextilWirtschaft, Frankfurt (Main).

Anzeige