Anzeige

Saalfelder Weihnachtsmarkt startet später

Saalfeld. Aufgrund der aktuellen Allgemeinverfügung des Freistaates Thüringen kann der Saalfelder Weihnachtsmarkt nicht wie geplant am 26. November beginnen. Dennoch besteht seitens der Stadt die Hoffnung, dass es in diesem Jahr einen Weihnachtsmarkt geben kann. Aus diesem Grund wurde die Entscheidung getroffen, die Eröffnung eine Woche auf den 3. Dezember zu verschieben. Er wird dann bis zum 20. Dezember andauern.

Aktuell ist vorgesehen, ein Hygienekonzept anzuwenden, welches den gesamten Weihnachtsmarkt umzäunt. Der Zugang wird über einen zentralen Eingang und einen separaten Ausgang geregelt, um auf diese Weise Begegnungen von Besuchern möglichst ausschließen zu können. Zudem wird die Anzahl der Besucher begrenzt. Im Augenblick ist davon auszugehen, dass etwa 500 Besucher gleichzeitig den Weihnachtsmarkt besuchen können. Die Weihnachtsbuden werden räumlich stark voneinander getrennt. Der Verzehr von Speisen wird in die Mitte des Marktplatzes verlagert. An den aufgestellten Stehplätzen gelten Personenbegrenzungen.

Glühwein soll ausgeschenkt werden, allerdings muss auf Glühwein mit „Schuss“ verzichtet werden.

Anzeige