Anzeige

Pößneck/Gera. Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich in der letzten Nacht ein mutmaßlicher Einbrecher. Gegen 03:00 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung, dass in Pößneck ein Pkw umherfährt und die Insassen versuchen, Fahrzeuge aufzubrechen.

Durch die Beamten konnte vor Ort ein silberfarbener Mercedes mit polnischem Kennzeichen und einem Insassen festgestellt werden. Dieser versuchte, sich durch Flucht einer Anhaltung zu entziehen.

Hierbei fuhr er teilweise mit bis zu 150 km/h durch Ortschaften, wich Straßensperren aus und überholte andere Verkehrsteilnehmer verkehrsgefährdend.

Weiterhin warf der Fahrer während der Flucht vermeintliches Diebesgut aus dem Auto.

Durch den Einsatz zahlreicher Funkstreifenwagen konnte der Mercedes schließlich in Gera gestoppt und der Mann mit georgischer Staatsangehörigkeit festgenommen werden.

Im Auto wurde weiteres typisches Aufbruchswerkzeug aufgefunden. Möglicherweise war der festgenommene Täter mit weiteren Komplizen unterwegs. In dem Zusammenhang könnte ein schwarzer VW Golf GTI mit Berliner Kennzeichen und ein schwarzer VW Passat Kombi stehen.

Zeugen, die Hinweise zu diesen Fahrzeugen, den (versuchten) Diebstahlshandlungen und den Vorfällen während der Verfolgungsfahrt, hier insbesondere gefährdete Verkehrsteilnehmer, geben können, wenden sich bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Saalfeld (Telefon: 03672 4170 – 1464, E-Mail: kpi.saalfeld@polizei.thueringen.de) oder jede andere Polizeidienststelle.

Anzeige