Screenshot https://www.getbadnews.de/#intro
Anzeige

Onlinespiel Bad News von Wissenschaft im Dialog und DROG erhält Pädagogischen Medienpreis 2020

Berlin. Das Online-Game Bad News, mit dem Jugendliche spielend lernen, woran sie Fake News erkennen, ist am 3. November mit dem Pädagogischen Medienpreis 2020 der Initiative Studio im Netz (SIN) ausgezeichnet worden. Das Spiel wird in Deutschland kostenfrei zur Verfügung gestellt von Wissenschaft im Dialog (WiD), der gemeinnützigen Organisation für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Es ist ohne Registrierung abrufbar auf der Seite www.getbadnews.de.

Durch das Bad News-Game werden Spielende für Falschnachrichten sensibilisiert, die im Netz in manipulativer Absicht verbreitet werden. Sie schlüpfen selbst in die Rolle eines Nachrichten-Betrügers im Internet, erfinden ihr eigenes Nachrichtenportal und sollen möglichst viele Follower gewinnen. Im Laufe des Spiels lernen sie auf diese Weise verschiedene Strategien der Desinformation kennen. In England und in den Niederlanden wurde das Spiel bereits erfolgreich eingesetzt. Die dortige Forschung zeigt: Wer sich auf diese Weise mit Fake News auseinandersetzt, ist weniger anfällig für „echte“ Falschinformationen. Deshalb hat die von den großen deutschen Wissenschaftseinrichtungen gegründete Organisation Wissenschaft im Dialog das Spiel nach Deutschland geholt.

Weitere Informationen finden Sie unter
Spiel
Junior-Variante
Weitere Informationen

Quelle: Wissenschaft im Dialog gGmbH, Berlin.

Anzeige