Von © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6503428
Anzeige

Köln. Angesichts ständig steigender Infektionszahlen sind in Köln wie in ganz Deutschland seit dieser Woche Kontaktbeschränkungen in Kraft. Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker äußerte sich in einer Videobotschaft zur Notwendigkeit dieser Maßnahmen.

Die Oberbürgermeisterin betont, dass es auch sie schmerze, wenn Kultur, Gastronomie und und Freizeitangebote herunter gefahren werden müssen.

„Und doch halte ich das entschlossene Vorgehen für notwendig“, sagt die OB in dem Video und ruft die Kölner dazu auf, durch Kontaktverzicht ihren Teil zur Bewältigung der Pandemie beizutragen.

Und sie erinnert die Kölner daran, dass Köln in den letzten 2000 Jahren schon vor vielen Krisen und Herausforderungen gestanden habe – und diese solidarisch und mit Zuversicht durchgestanden habe „Mit diesen Werten werden wir auch die Corona-Pandemie bewältigen, da bin ich ganz sicher.“

Anzeige