Anzeige

Suhl. Zu einem Unfall am Dreieck Suhl bei der Überfahrt von der A 71 zur A 73 kam es in Fahrtrichtung Coburg, wobei ein Gefangenentransport beteiligt war. Nach ersten Erkenntnissen war der VW-Crafter, besetzt mit zwei Justizmitarbeitern und einem Gefangenen, gegen 13:00 Uhr auf einen Lkw aufgefahren.

Zur Unfallursache wird derzeit ermittelt.

In der Folge wurde der Beifahrer eingeklemmt und schwer verletzt und musste von Kameraden der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

Der Gefangene blieb bei dem Unfall unverletzt und wurde an der Unfallstelle von den alarmierten Polizisten übernommen. Wegen des Unfalls kam es zu einer Vollsperrung der A 73.

Anzeige