Anzeige

Wissenschaftsminister Gemkow zum Tod des Altrektors der Universität Leipzig, Prof. Dr. Cornelius Weiss

Dresden. Sachsens Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow würdigte heute Prof. Dr. Cornelius Weiss, der im Alter von 87 Jahren in Leipzig gestorben ist.

Sebastian Gemkow: »Prof. Dr. Cornelius Weiss hat in seiner Zeit als Rektor der Universität Leipzig, aber auch als Vorsitzender der Landeshochschulkonferenz Sachsen die sächsische Hochschullandschaft entscheidend geprägt. Sein Name steht in Leipzig für die Wandlung der Universität zu einer der Freiheit der Wissenschaft und der Demokratie verpflichteten Hochschule. Prof. Dr. Cornelius Weiss blieb der Universität auch nach seinem Ruhestand mit großem Engagement verbunden. Für viele, auch für mich, war und ist er ein Vorbild.«

Prof. Dr. Cornelius Weiss war von 1991 bis 1997 gewählter Rektor der Universität Leipzig. Von 1993 bis 1997 war er Vorsitzender der Landeshochschulkonferenz Sachsen und ab 1996 Vizepräsident der Deutschen Hochschulrektorenkonferenz sowie ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften. Für seinen hohen persönlichen Einsatz bei der Erneuerung der Universität Leipzig wurde er 1999 mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt.

Anzeige