Anzeige

Chemnitz. Die Corona-Ambulanz der Kassenärztlichen Vereinigung zieht mit zusätzlichem Personal und erweiterten Räumen ab dem morgigen Freitag, 30. Oktober, in neue Räume. Damit reagiert die Vereinigung auf den steigenden Bedarf an Covid-19-Testungen.

Die neue Ambulanz befindet sich für die kommenden Monate in der Hermann-Pöge-Straße 6, 09120 Chemnitz, im ehemaligen Praktiker-Baumarkt. Dort wird ab morgen zu den bisherigen Öffnungszeiten, wochentags von 16 bis 19 Uhr und sonntags von 9 bis 12 Uhr gearbeitet.

Aufgrund der erweiterten Räume und des zusätzlichen Personals vor Ort gibt es keine besonderen Zeiten für Patienten mit Symptomen oder Patienten ohne Symptome. Dies bedeutet, jeder, der sich testen will, kann dies in der angegebenen Zeit tun.

Eine Ausschilderung vom Südring, der Fraunhoferstraße oder der Werner-Seelenbinder-Straße zur Ambulanz wird erfolgen. Auf der Werner-Seelenbinder-Straße aus Richtung Annaberger Straße ist eine Baustelle, von dort kann man derzeit nicht bis zur Ambulanz kommen.

Eine Anfahrtsskizze und die Pressemitteilung finden Sie in der Anlage.

pd0666_Karte
Anzeige