Pixabay License
Anzeige

Erlangen. Nachfolgend finden Sie die für Erlangen geltenden Regelungen:
Seit Sonntag, 18. Oktober, gilt für Zuschauerinnen und Zuschauer bei sportlichen Veranstaltungen sowie durchgängig auf Tagungen, Kongressen, Messen und in Kulturstätten auch am Platz eine Maskenpflicht.

Seit Montag, 19. Oktober, 18:00 Uhr, gilt eine Maskenpflicht auf den stark frequentierten Straßen und Plätzen. Hier gilt ab 23:00 Uhr auch ein Alkoholverbot.

Auch in Arbeitsstätten besteht Maskenpflicht.

Seit Sonntag, 18. Oktober, gilt eine Sperrstunde um 23:00 Uhr in der Gastronomie. Ab 23:00 Uhr darf an Tankstellen kein Alkohol verkauft werden.

Private Feiern und Kontakte sind grundsätzlich auf zwei Hausstände oder maximal zehn Personen begrenzt.

Schülerinnen und Schüler von weiterführenden Schulen werden seit Montag, 19. Oktober, zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung auch am Sitzplatz im Klassenzimmer während des Unterrichts verpflichtet. Studierende müssen auch in den Lehrveranstaltungen eine Maske tragen.

Diese Regelungen gelten bis Ablauf des 25. Oktober 2020.

Ausführliche Informationen zu den Regelungen gibt es hier.

Eine Übersicht über die aktuellen Fallzahlen bietet die Internetseite des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.


Hotline

Die Bayerische Staatsregierung hat eine Hotline eingerichtet. Sie informiert über alle wichtigen Regelungen des täglichen Lebens. Erreichbar ist die Hotline unter der Rufnummer 089/122 220 von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr und am Samstag von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr. Eine Bürger-Hotline bietet auch das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit an: Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr und samstags von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Die Rufnummer lautet: 09131/6808 5101.

Eine Übersicht über die wichtigsten Regelungen – zum Beispiel zu Testpflicht, Besuch von Freunden und Familie, Einkaufen, Gastronomie, Dienstleistungen, Sport und Freizeit – bietet das Bayerische Innenministerium an.

Wer glaubt, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben und erkrankt ist, muss sich zunächst telefonisch an seinen Hausarzt oder an den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Telefon 116 117) wenden.

Anzeige