Anzeige

HAVAG: Automatische Türöffnung

Halle (Saale). Ab Mittwoch, 21. Oktober 2020, werden in den Straßenbahnen der Halleschen Verkehrs-AG (HAVAG) alle Türen ab Betriebsbeginn um 4 Uhr bis etwa 20 Uhr automatisch geöffnet, um die Durchlüftung in den Fahrzeugen zu erhöhen. An allen Endstellen wird eine zusätzliche Lüftung vorgenommen. Die Fahrgäste werden gebeten, das Fahrzeug dafür kurz zu verlassen. Die HAVAG, ein Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe, folgt damit einer Empfehlung des Fachbereichs Gesundheit der Stadt Halle (Saale). Außerhalb dieser Zeiten wird die automatische Türöffnung aus jahreszeitlichen Gründen und aufgrund eines geringeren Fahrgastaufkommens ausgesetzt.

Täglich werden alle Fahrzeuge der HAVAG abends bzw. nachts gründlich gereinigt und desinfiziert. Das Reinigungsmittel enthält Tenside sowie Desinfektionsmittel auf alkoholischer Basis, welche die Hülle des Virus zerstören.

Weitere Hygiene-Maßnahmen

Neben der automatischen Türöffnung und gründlichen Reinigung sowie Desinfektion durch die HAVAG, sind auch die Fahrgäste gefordert, die Eindämmung der Pandemie zu unterstützen. Alle Fahrgäste sind verpflichtet, eine textile Barriere im Sinne eines Mund-Nasen-Schutzes zu tragen. In Ausnahmefällen ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes nicht verpflichtend. So müssen beispielsweise Schwangere keinen Mundschutz tragen. In den Fahrzeugen informieren automatische Ansagen über die Pflicht des Tragens dieser textilen Barriere. Im Besonderen verstärkt die HAVAG ab sofort ihre Kontrollen zur Einhaltung dieser Verpflichtung durch zusätzliche Kontrollteams und durch Servicepersonal, welche auch durch die Polizei Halle (Saale) unterstützt werden.

In den HAVAG-Bussen bleibt weiterhin die erste Tür dauerhaft geschlossen. Die dritte Tür ist eine Automatiktür, die das Fahrpersonal nur nach betätigtem Fahrgastwunsch öffnet. Die mittlere Tür wird, wenn der Bus hält, automatisch geöffnet.

Um das Ansteckungs- und Ausbreitungsrisiko mit dem Coronavirus zu minimieren, wurden beide HAVAG-SERVICE-CENTER in der Rolltreppe und im Neustadt Centrum mit Hinweisschildern und Bodenaufklebern zu den erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln ausgestattet. Die Verkaufsschalter wurden mit Plexiglasscheiben versehen. Die SERVICE-CENTER werden zudem öfter gereinigt und desinfiziert. Und auch hier gelten die allgemein gültigen Hygienemaßnahmen: Abstand halten, Hände desinfizieren und Mundschutz tragen.

Alle aktuellen Informationen zum Thema sind immer zuerst auf der Webseite der Stadtwerke Halle zu finden.


Stadtwerke Halle GmbH

Die Stadtwerke Halle bieten von Energie- und Wasserversorgung über den öffentlichen Personennahverkehr, Wertstofferfassung, Abwasserbeseitigung, Abfallentsorgung, Straßenreinigung, Winterdienst, Logistik-, Deponie- und Infrastrukturleistungen sowie Datenverarbeitungsservices bis hin zu Bäderbetrieb und Stadtbeleuchtung als starke Unternehmensgruppe sämtliche Leistungen der kommunalen Daseinsvorsorge und Dienstleistungen für die Wirtschaft aus einer Hand. Mit 2.958 Mitarbeitenden und Auszubildenden sowie einem Jahresumsatz von 624 Millionen Euro in 2019 sind die Stadtwerke Halle die größte gewerbliche Arbeitgeberin in der Saalestadt und das größte kommunale Versorgungsunternehmen Sachsen-Anhalts.

Internet: http://www.stadtwerke-halle.de.

Anzeige