Von Asio otus - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22547885

Berlin. „Ich freue mich, dass der Bezirk Treptow-Köpenick im Rahmen des BESD-Förderprogramms der Senatsverwaltung für Kultur und Europa einen berlinweit offenen Wettbewerb zum Thema »Leere Sockel im Treptower Park« für Kunst im öffentlichen Raum im Bezirk Treptow-Köpenick ausgeschrieben hat. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung der in Berlin lebenden und arbeitenden Bildenden Künstlerinnen und Künstler“, so Cornelia Flader, Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport.

Der Wettbewerb “Leere Sockel im Treptower Park” verfolgt das Ziel, temporäre bildkünstlerische Interventionen, Installationen sowie Aktionen zur Geschichte und Gegenwart von leeren Sockeln, denen aus verschiedensten Gründen die Bildformen verloren gegangen sind, zu schaffen. Der Wettbewerb wird als berlinweit offener einphasiger anonymer Kunstwettbewerb durchgeführt. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich professionelle Bildende Künstlerinnen und Künstler, die zum Zeitpunkt der Auslobung in Berlin leben und/oder arbeiten. Für die Ausführung der angestrebten temporären Kunstprojekte stehen pro Projekt bis zu 5.000 Euro (brutto) zur Verfügung. Der Auslober beabsichtigt, die Durchführung von mindestens zwei temporären Projekten zu beauftragen.

Mit Frist zum 5. November 2020 können Entwürfe für den Wettbewerb „Leere Sockel im Treptower Park“ eingereicht werden. Die Entwurfseinreichung erfolgt ausschließlich digital.

Am Mittwoch, den 21. Oktober um 10:00 Uhr, wird ein Rückfragenkolloquium angeboten mit Treffpunkt im Rosengarten des Treptower Parks (gegenüber Eingang Sowjetisches Ehrenmal, am leeren Sockel vormals Skulptur “Große Sitzende” von René Graetz). Die Teilnahme am Rückfragenkolloquium ist freigestellt und nicht verpflichtend für die Wettbewerbsteilnahme.

Die Auswahl der zur Realisierung zu empfehlenden Projekte wird von einem Preisgericht vorgenommen, das mehrheitlich mit Fachpreisrichterinnen und Fachpreisrichtern (Künstlerinnen und Künstler) besetzt ist und am 17. November 2020 tagt.

Die Projekte müssen bis zum 14. Dezember 2020 realisiert werden.

Ausführliche Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden Sie unter: https://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/politik-und-verwaltung/aemter/amt-fuer-weiterbildung-und-kultur/kultur/artikel.1001834.php.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.