Marktplatz Anzeigen

Leipzig. Orgelimprovisationen zum Stummfilm „Das Phantom der Oper“ aus dem Jahr 1925 stehen auf dem Konzertprogramm der Hochschule für Musik und Theater am Donnerstag, 8. Oktober 2020 ab 19.30 Uhr.
Damit öffnet die HMT seit der Schließung im März wieder ihre Türen für öffentliche Konzerte.

2019 gab es in der Hochschule bereits „Nosferatu“, einen Klassiker des Horror-Stummfilms, zu sehen.
Nun geht es um das „Phantom der Oper“, das als düsteres Wesen in den Katakomben des Pariser Opernhauses lebt und dort Angst und Schrecken verbreitet.

Studierende des Kirchenmusikalischen Instituts improvisieren an der Eule-Orgel zum Film.

Coronabedingt sind im Großen Saal nur 150 Personen zugelassen. Trotz freiem Eintritt ist unbedingt eine Platzkartenreservierung unter Tel. 0341/2144-615 (Mo-Fr 13-15 Uhr) erforderlich.

„Das Phantom der Oper“
Film mit Orgelimprovisation
Donnerstag 8. Oktober 2020, 19.30 Uhr, Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig, Grassistraße 8, Großer Saal

Marktplatz Anzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.