Für einen bestmöglichen Studienstart setzt die Weimarer Informatik auf den persönlichen Austausch. (Foto: Henry Sowinski)

Mit Abstandsregeln ins Wintersemester 2020/21: Weimarer Informatikstudium setzt auf verantwortungsvolle Präsenzlehre für Studierende im ersten Semester

Weimar. Nach dem digitalen Sommersemester 2020 setzt der Fachbereich Medieninformatik an der Bauhaus-Universität Weimar im kommenden Wintersemester wieder vermehrt auf Präsenzlehre. Das gilt vor allem für die Studienanfängerinnen und Studienanfänger im neuen Bachelor-Studiengang Informatik: Nahezu alle Veranstaltungen für Studierende im ersten Semester finden unter Einhaltung eines umfangreichen Hygienekonzeptes vor Ort statt.

Erstmalig können Studierende im Wintersemester 2020/21 den neuen Bachelor-Studiengang Informatik mit den beiden Vertiefungsrichtungen »Medieninformatik« oder »Security and Data Science« studieren. Damit der Studienstart optimal gelingt und sich die neuen Studierenden vor Ort kennenlernen können, hat sich der Fachbereich Medieninformatik für möglichst viele Präsenzveranstaltungen unter Einhaltung des Hygienekonzeptes der Bauhaus-Universität Weimar entschieden: »Erfahrungsgemäß ist für Studierende im ersten Semester die Präsenzlehre besonders wichtig, da diese den persönlichen Austausch mit den Lehrenden ermöglicht und so schneller auf individuelle Fragen und Bedürfnisse eingegangen werden kann. Zudem erleichtern Vor-Ort-Veranstaltungen das Ankommen im Studium und das Kennenlernen der Studierenden untereinander – da wir ein vergleichsweise kleiner Fachbereich sind, können wir dies im Gegensatz zu großen Universitäten auch gewährleisten«, begründet Fachstudienberater Dr. Andreas Jakoby diese Entscheidung.

Dem Rahmenhygieneplan zum Infektionsschutz entsprechend, sind die Veranstaltungsräume an der Bauhaus-Universität Weimar gut belüftet und so groß gewählt, dass zwischen allen Teilnehmenden Abstand gehalten werden kann. Bei Bedarf können Veranstaltungen auch aufgezeichnet und im Internet gestreamt werden, z.B. um auch Studierenden, die gerade in Quarantäne sind oder Betreuungspflichten nachgehen müssen, das Studium zu ermöglichen.

Deshalb setzt der Fachbereich Medieninformatik im Wintersemester auf so viel Präsenz wie möglich. Mit Ausnahme einer einzigen wöchentlichen Veranstaltung können alle Vorlesungen, Übungen und Tutorien im ersten Semester Informatik in Präsenz angeboten werden. Nur ein kleiner Anteil der Lehrveranstaltungen findet digital statt.

Noch bis zum 16. Oktober 2020 ist die Immatrikulation für den Bachelor-Studiengang Informatik an der Fakultät Medien möglich. Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Andreas Jakoby zur Verfügung:

Dr. Andreas Jakoby
Fachbereich Medieninformatik
Bereich Algorithm Engineering
E-Mail: andreas.jakoby@uni-weimar.de
Tel.: +49 (0) 36 43/58 37 14

Auch für die Master-Studiengänge Medienwissenschaft (inklusive Studienprogramm »Filmkulturen – Extended Cinema«), Medienmanagement, Human-Computer Interaction, Computer Science for Digital Media und Digital Engineering wurde die Immatrikulationsfrist pandemiebedingt verlängert. Bewerberinnen und Bewerber, die bereits eine Zusage für den jeweiligen Studiengang erhalten haben, können sich ebenfalls bis zum 16. Oktober 2020 immatrikulieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.