Marktplatz Anzeigen

Staatsanwaltschaft Dresden erhebt Anklage zum Amtsgericht Dresden – Schöffengericht –

Dresden. Die Staatsanwaltschaft Dresden hat gegen zwei Tunesier (25 und 36 Jahre) und einen Iraker (32 Jahre) Anklage zum Amtsgericht Dresden – Schöffengericht – erhoben. Den Beschuldigten liegt gemeinschaftlicher Raub und gefährliche Körperverletzung zur Last.

Die Beschuldigten sind weiterhin dringend verdächtig, am 13. August 2020 gegen 21:30 Uhr einen 43-jährigen Deutschen in der Straßenbahn Linie 2 Richtung Gorbitz während der Fahrt ohne erkennbaren Anlass provoziert und unvermittelt geschlagen zu haben. Als der Geschädigte sich entschlossen hatte, spontan an der Haltestelle Karcherallee auszusteigen, um der Konfrontation zu entgehen, sollen die drei Beschuldigten ihm gefolgt und außerhalb der Straßenbahn weiter auf ihn eingeschlagen haben. Tatplangemäß nutzte einer der Beschuldigten die von den anderen Beschuldigten einwirkende Gewalt auf den dadurch abgelenkten Geschädigten aus, um dem Geschädigten dessen Rucksack abzunehmen, um die darin befindlichen Gegenstände für sich und seine Mittäter zu behalten (siehe Medieninformation der Staatsanwaltschaft Dresden vom 08.09.2020, abrufbar im Medienservice Sachsen unter www.medienservice.sachsen.de).

Im Zuge weiterer Ermittlungen konnte ein entwendetes Smartphone des Geschädigten sichergestellt werden.

Die Beschuldigten befinden sich weiterhin in Untersuchungshaft.

Das Amtsgericht Dresden wird nunmehr über die Eröffnung des Hauptverfahrens und die Zulassung der Anklage entscheiden.

Ein Termin zur Hauptverhandlung wird vom Amtsgericht Dresden bestimmt.

Bei einer in diesem Verfahren durchgeführten Durchsuchung in der Wohnung eines nicht tatverdächtigen 34-jährigen Deutschen wurden mehrere Hanfpflanzen und ein mobiler Aufzuchtschrank für Hanfpflanzen entdeckt. Gegen den Betroffenen wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die Hanfpflanzen, wesentliche Teile des Aufzuchtschrankes und weitere Beweismittel, wurden von der Polizei sichergestellt.

Marktplatz Anzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.