Jena. Im Rahmen des Einsatzes im Zusammenhang mit der Brandserie am Dienstagabend erfolgten intensive Fahndungen im Nahbereich der Tatorte. Hier stießen unterstützende Beamte in der Leipziger Straße auf eine Wohnung im Erdgeschoss, aus der intensiver Cannabisgeruch kam. Kurz darauf verließen zwei Personen das Mehrfamilienhaus und wurden einer Kontrolle unterzogen. Hier konnte bei beiden verschiedene Betäubungsmittel aufgefunden werden. Auch die Herkunft konnte in Erfahrung gebracht werden, sodass die betroffene Wohnung durchsucht wurde.

Auch hier fanden die Beamten mehrere Betäubungsmittel sowie einen Schlagring. Aufgrund des Verdachts des Handelns mit Betäubungsmitteln, welcher sich unter anderem aus der aufgefundenen Menge ergab, erging die vorläufige Festnahme, in Absprache mit der Staatsanwaltschaft, gegen eine 27-jährige Jenaerin und einen 31-jährigen Jenaer. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.