Statement von Wirtschaftsminister Martin Dulig nach dem heutigen Gespräch bei MAN in München:

»Wir sind ernüchtert. MAN hat eine wirtschaftliche Entscheidung getroffen; das Unternehmen ist massiv unter Druck. In Plauen wird mit der Modifikation von Bussen und Lkws allerdings etwas produziert bzw. geschaffen, was gut funktioniert. Die Beschäftigten in Plauen machen eine hervorragende Arbeit! Es gibt aus unserer Sicht weiterhin keinen Grund, diesen Standort in Frage zu stellen.

Es tröstet mich auch wenig, dass MAN den Beschäftigten ein Angebot an anderen Unternehmensstandorten von Volkswagen machen will. Es geht hier um den Standort Plauen und die industriellen Arbeitsplätze. Daher erwarte ich in den Auseinandersetzungen, welche die Sozialpartner jetzt führen müssen, dass das letzte Lied noch nicht gesungen ist. Auch wenn MAN seine Entscheidung gegenwärtig nicht revidieren will, setzen wir als Sächsische Staatsregierung uns weiterhin dafür ein, dass der Standort erhalten bleibt.«

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.