Marktplatz Anzeigen

Eisenach. Der Markt wird bereits am 13. November eröffnet und als Wintermarkt bis einschließlich 30. Dezember stattfinden.

Oberbürgermeisterin Katja Wolf verkündete die gute Nachricht am 25. September in ihrem Mediengespräch: der traditionelle Eisenacher Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus wird in diesem Jahr stattfinden. Der Markt wird bereits am 13. November eröffnet und als Wintermarkt bis einschließlich 30. Dezember fortgeführt. Katja Wolf unterstrich die Worte des Veranstalters, Henry Arzig, Geschäftsführer der Catering Company, Berlin: „Weihnachtsmärkte sind Orte des sozialen Miteinanders. Die zurückliegenden von Corona geprägten Monate haben bei den Menschen Spuren hinterlassen.“ Sie ergänzte: „Wir sind froh, dass wir den Menschen in Eisenach, der Region, Touristen und letztlich auch den Einzelhändlern eine Freude machen können und unterstützen den Weihnachtsmarkt nach Kräften.“ Das Ermöglichen des Traditionsmarktes in der Eisenacher Innenstadt ist auch ein Hoffnungsschimmer für die in der vergangenen Zeit gebeutelten Schausteller.

Die Genehmigung des Marktes hängt letztlich noch von dem vom Gesundheitsamt zu prüfenden Hygienekonzept ab. Selbstverständlich bleibt abzuwarten, wie sich die Corona-Fallzahlen bis November/Dezember vor Ort entwickeln. Veranstalter und Oberbürgermeisterin sind positiv gestimmt. „Wir treffen gemeinsam alle Vorkehrungen, ziehen an einem Strang, um eine weihnachtliche Stimmung zu ermöglichen“, so Katja Wolf. Natürlich wird sich der diesjährige Weihnachtsmarkt von den Vorjahren unterscheiden. Der Marktplatz wird komplett eingezäunt, es sind getrennte Ein- und Ausgänge geplant – der Markt wird weiterhin keinen Eintritt kosten. Es wird eine Besucherobergrenze geben; maximal 1000 Besucher sind zeitgleich auf dem Markt zugelassen. Mindestabstände sind einzuhalten und es wird weniger Stände geben, damit die Besucher mehr Platz haben. Weitere Details werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

„Der Besuch des Weihnachtsmarktes ist eine liebgewordene Tradition. Diese wollen wir auch in schwierigen Zeiten fortführen“, sagte Katja Wolf abschließend.

Marktplatz Anzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.