Pixabay License

30 Jahre in 30 Tagen

Tegernsee. Am Freitag, 25. September geht’s los in Tegernsee. Auftakt: Kiosk an der Point.

Mit 15 Jahren war Hans Christian Marcher Deutschlands jüngster Unternehmer am Tegernsee. Mit 20 Jahren führte ihn sein Weg, nach dem Fall der Mauer in die Neuen Bundesländer nach Thüringen.

Kurz vor seinem 50. Geburtstag schenkt sich Marcher das, wovon er meistens nie viel selbst für sich in Anspruch nimmt und nahm: Zeit!

Auf seiner Wanderung „Lebenslauf“ ab seinem Geburtsort Tegernsee macht er sich auf einen 500 Kilometer langen Weg um seine damalige mit Umsiedlung in den Osten neu und „entschleunigt“ noch einmal zu erleben. Ankommen will er nach rund 30 Tagen Wanderschaft in seiner aktuellen Heimat, dem Stausee Hohenfelden in der Erlebnisregion Hohenfelden im Weimarer Land.

Über vier Wochen Zeit, um alles „Erlebte“ aus den dreißig Jahren Deutsch/Deutscher Geschichte Revue passieren zu lassen und darüber zu erzählen. Eingeladen sind auf den 21 Etappen Weggefährten aus allen Lebenslagen, die Hans einen Tag lang begleiten. Sie sprechen bei ihrem Wiedersehen über gemeinsam Erlebtes.

Noch viel wichtiger bei diesem Lebenslauf sind die „neuen Geschichten“, die Hans während seiner Tour erleben wird. Menschen, die er am Wegesrand trifft, um mit ihnen über ihre persönlichen Lebenserlebnisse zu sprechen.

All das erzählt die wahre Geschichte eines Menschen, der stets versucht seine Freiheit zu leben und versucht Träume in die Realität umzusetzen. Der Lebenslauf wird filmisch begleitet.

Einladung zum Tour Auftakt. KIOSK AN DER POINT

Am Freitag, den 25.09.2020 um 17 Uhr beginnt Marcher am KIOSK an der POINT die Tour.

Mitgebracht hat er 200 Original Thüringer Bratwürste für die hiesige Bevölkerung. Diese werden vor Ort beim Wirt Manfred Harrer gegrillt. Jeder der Lust darauf hat, darf sich eine Wurst kostenfrei abholen und mit Marcher ins Gespräch kommen! Wer möchte, darf auch einen kleinen Obolus spenden. Der komplette Erlös geht als an ein soziales Projekt im Tegernseer Tal. Musikalisch wird der Tour Auftakt von Marchers Bruder Heribert umrahmt.

Infos zum Lauf unter www.hans-läuft.de.


GESPENDET WERDEN KANN PER ÜBERWEISUNG AN:

Sparkasse Mittelthüringen

Interkulturelle Kunst Erlebnisregion Hohenfelden e.V.

IBAN: DE 91 8205 1000 0163 1131 14

Verwendungszweck: Kilometergeld oder Etappen-Paket 1, 2, 3 oder 4

ODER PER PAYPAL AN:
mail@hans-marcher.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.