Marktplatz Anzeigen

Kathrin Natho ist neue Umweltbeauftragte der EKM

Erfurt | Magdeburg. Die Beauftragte für Umwelt und Entwicklung der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Kathrin Natho, ruft Schülerinnen und Schüler dazu auf, sich an den „Fridays for Future“-Aktionen am kommenden Freitag zu beteiligen.

„Auch wenn die Corona-Krise kurzzeitig für weniger Emissionen und bessere Luft gesorgt hat, die Klima-Krise macht keine Pause. Deshalb ist es weiterhin notwendig, dass junge Menschen deutlich ihre Stimmen erheben. Ich ermutige alle Schülerinnen und Schüler in Mitteldeutschland, sich an den geplanten Aktionen von Fridays for Future zu beteiligen und für einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer Erde einzutreten“, so Kathrin Natho.

Kathrin Natho ist seit September 2020 die Beauftragte für Umwelt und Entwicklung am Lothar-Kreyssig-Ökumenezentrum der EKM. Sie wurde 1987 in Spremberg in der Niederlausitz geboren und studierte Sozialwissenschaften und Religionswissenschaften in Erfurt sowie Friedens- und Konfliktforschung in Magdeburg. Berufsbegleitend studiert sie gegenwärtig Umweltwissenschaften an der Fernuniversität Hagen. Im Fachbereich Umwelt und Entwicklung des Lothar-Kreyssig-Ökumenezentrums arbeitet sie bereits seit 2018. Kathrin Natho ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sie folgt auf Dr. Hans-Joachim Döring, der sich seit Juni 2020 im Ruhestand befindet.

Mehr Infos zur Umweltarbeit der EKM unter: www.oekumenezentrum-ekm.de/entwicklung-umwelt/

Marktplatz Anzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.