Hildburghausen. Am Montagabend kam es zwischen einer 21-jährigen Frau und ihrem 25-jährigen Lebensgefährten in ihrer Wohnung in der Friedensstraße in Hildburghausen zu einer anfänglichen verbalen Streitigkeit. Diese steigerte sich derart, dass der Mann ein Küchenmesser griff und es der Frau in den Bauch stach.

Die 21-Jährige kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus, befindet sich gegenwärtig aber in einem stabilen Zustand.

Der Täter konnte durch Beamte der Polizeiinspektion Hildburghausen noch am Tatort festgenommen werden. Die Kriminalpolizeiinspektion Suhl ermittelt wegen versuchten Totschlages. Der 25-Jährige wird am heutigen Dienstag (22. September) dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.