RBm Müller zum Demokratietag am 15. September

Marktplatz

„Demokratie lebt vom Mitmachen“

Berlin. Der erste Berliner Demokratietag findet unter dem Motto “Berlin. Macht. Demokratie.” am Dienstag, 15. September 2020 statt, dem Internationalen Tag der Demokratie. Gefördert wird der Demokratietag durch die Senatskanzlei. Organisatoren sind der Migrationsrat Berlin und die Initiative Offene Gesellschaft.

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, zum Demokratietag: „Der erste Berliner Demokratietag findet zur richtigen Zeit statt. Wenige Tage nachdem Reichsbürger und Rechtsextreme vor dem Reichstagsgebäude ihre Verachtung der Demokratie offen gezeigt haben, setzt er den fortwährenden Angriffen auf unsere Demokratie und unsere freiheitlichen Werte ein klares Bekenntnis zu Berlin als liberaler, toleranter und weltoffener Stadt entgegen. Der Tag lädt zu Aktionen und Diskussionen ein, er macht das vielfältige Engagement für Demokratie, Teilhabe und Gleichberechtigung in unserer Stadt sicht- und erlebbar. Und er steht für eine wichtige Botschaft: Je mehr Menschen sich für diese Werte engagieren, desto mehr wird die Demokratie und ihre Widerstandskraft gestärkt. Demokratie lebt vom Mitmachen.“

Marktplatz

Nicht nur am 15. September, dem Berliner Demokratietag, werden die Bürgerinnen und Bürger eingeladen, an vielfältigen Aktionen und Veranstaltungen in allen Bezirken teilzunehmen. Auch an den Tagen davor und danach gibt es zahlreiche Angebote, bei denen es um Möglichkeiten und Hindernisse demokratischer Teilhabe geht. Eine begleitende Videokampagne unter www.demokratietag.berlin sammelt Perspektiven, Ideen und Forderungen aus der Zivilgesellschaft für ein Berlin, an dem alle teilhaben können.

Weitere Informationen zum Berliner Demokratietag erhalten Sie unter www.demokratietag.berlin, auf dem Engagementportal bürgeraktiv sowie auf Twitter unter dem Hashtag #DemTagBerlin.


Marktplatz