„Peter und der Wolf“ ab 19. September wieder im Theater Erfurt

Szenenfoto aus "Peter und der Wolf", Theater Erfurt © Lutz Edelhoff
Marktplatz

Mit dem musikalischen Märchen des russischen Komponisten Sergej Prokofjew steht ein echter Klassiker wieder auf dem Spielplan des Theaters Erfurt. Generationen von Kindern wurden schon über dieses Werk an die Welt der Orchestermusik herangeführt. Menschen und Tiere des Märchens werden musikalisch durch verschiedene Instrumente dargestellt und haben immer ein Leitthema. „Peter und der Wolf“ handelt von dem Jungen Peter, der mit seinem Großvater am Rande eines Waldes wohnt und die Sprache der Tiere versteht.

Die musikalischen Klangbilder, die das Philharmonische Orchester mit den Instrumenten Flöte, Geige und Co beim Publikum weckt, lässt Erzählerin Maria Elisabeth Wey mit Sand auf die Leinwand fließen. Dirigent und Musiker sind ebenfalls Teil des Geschehens auf der Bühne. Die Produktion aus der Spielzeit 2017/18 ist zunächst bis Ende Oktober wieder im Programm des Theaters.

Marktplatz

Wiederaufnahme: Samstag, 19. September, 15 Uhr, Großes Haus

Karten: 0361 22 33 155 oder www.theater-erfurt.de.


Marktplatz