Gute Luft in Rostock

Marktplatz

Aktuelle Karten zur Luftqualität in Rostock veröffentlicht

Rostock. Eine aktualisierte Karte der Luftqualität in Rostock liegt jetzt vor, teilt das Amt für Umwelt- und Klimaschutz mit. Sie führt die für das gesamte Stadtgebiet erarbeitete Lufthygienekarte von 2012 fort. Damit können Siedlungsbereiche identifiziert werden, in denen mit erhöhten Luftschadstoffkonzentrationen zu rechnen ist. Im Fokus standen dabei die Luftschadstoffkomponenten Stickstoffdioxid, Feinstaub und Schwefeldioxid.

Wie auch die vom Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommern (LUNG M-V) gemessenen Luftgütedaten zeigen die Ergebnisse der Modellrechnungen ein insgesamt moderates Schadstoffkonzentrationsniveau. Die Luftqualität im Gebiet der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist daher insgesamt als gut zu bewerten. Für die betrachteten Luftschadstoffkomponenten besteht gegenwärtig keine Gefahr, die aktuell rechtsverbindlichen Immissionsgrenzwerte zum Schutz der menschlichen Gesundheit und zum Schutz der Vegetation zu überschreiten.

Marktplatz

Die Karten und Daten erweitern die Fachdaten des Amtes für Umwelt- und Klimaschutz und stellen eine wichtige Arbeitsgrundlage für zukünftige Planungen dar. Die aktuellen Luftqualitätskarten für die Jahresmittelwerte Stickstoffdioxid, Feinstaub PM 10 sowie 2,5 und Schwefeldioxid sind im Geoportal der Hanse- und Universitätsstadt Rostock https://www.geoport-hro.de/desktop unter der Rubrik „Umwelt und Klima“ veröffentlicht.

In die Dokumentation eingegangen sind die aus genehmigungsbedürftigen Anlagen sowie durch den Straßen- und Schiffsverkehr emittierten Luftschadstoffe unter Berücksichtigung der Hintergrundbelastung. Alle Emissionen wurden hinsichtlich ihrer jahresdurchschnittlichen Ausbreitung untersucht.

Die permanent erfassten Messdaten der fünf Luftgütemessstationen in Rostock dienten dabei unter anderem der Bewertung der Ergebnisse.


Marktplatz