CDU-Fraktion bedauert Absage des Offline Shopping Festival Magdeburg

Marktplatz

Magdeburg. Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, Ulrich Thomas, hat die Absage des verkaufsoffenen Sonntags in der Stadt Magdeburg bedauert. „Alle wollten es, die Kunden, die Einzelhändler und auch die Beschäftigten“, so Thomas.

Das Urteil des Verwaltungsgerichts sei zu akzeptieren. Die Freude der Gewerkschaften hinterlasse jedoch einen faden Beigeschmack. Angesichts der Einbußen des Einzelhandels durch die Corona-Krise und verlorene Marktanteile an den Online-Handel, sei dies das denkbar schlechteste Zeichen für Sachsen-Anhalts Innenstädte.

„Die CDU-Fraktion wird sich weiterhin für verkaufsoffene Sonntage einsetzen. Wir brauchen mehr Klarheit und Rechtssicherheit im Ladenöffnungsgesetz“, so Thomas abschließend.

Hintergrund:

Marktplatz

Marktplatz