Faire Woche und Aktionstage zu fairer Mode in Leipzig

Marktplatz

Leipzig. Im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Faire Woche“ haben vom 11. bis zum 25. September Verbraucher in Leipzig Gelegenheit, den fairen Handel und nachhaltige Produktionsweisen näher kennenzulernen. Das Netzwerk „Leipzig handelt fair“, der Eine Welt e. V. Leipzig, KonsumGlobal Leipzig und das Netzwerk Fair Fashion Lab laden unter dem Motto „Faire Woche – fair in Leipzig“ zu Veranstaltungen und Aktionen ein. Betrachtet werden dabei die Auswirkungen des eigenen Lebensstils und täglicher Kaufentscheidungen auf andere Regionen der Welt.

Die Themenwoche wartet mit geführten Stadtrundgängen unter anderem zu öko-fairer Kleidung, Diskussionsrunden, einem Filmabend und einem Fairen Frühstück auf dem Thomaskirchhof auf. Dabei wird nicht nur guter Kaffee serviert, sondern auch über die Herkunft der Kaffeebohnen gesprochen. Fast zeitgleich zur Fairen Woche wird vom 17. bis 27. September die sonst im April stattfindende „Faire Modewoche Leipzig“ nachgeholt. Ein Veranstaltungshöhepunkt, der pandemiebedingt nicht am Rana-Plaza-Gedenktag im Frühjahr stattfinden konnte, ist am 26. September in der Moritzbastei zu erleben: Leipziger Designer und Händler nachhaltiger und fairer Mode präsentieren anlässlich der zweiten Fashion Revolution Night ihre Stücke im Rahmen einer inklusiven Modenschau. Angebote zum Kleidertausch, Siebdruck- und Upcycling-Workshops sowie der Schmuckwettbewerb „Schmück Dich Fair 2020“ stehen ebenfalls auf dem Programm der fairen Mode-Nacht.

Marktplatz

Weitere Informationen zum Veranstaltungsprogramm im Internet unter www.leipzig-handelt-fair.de.

Das Netzwerk „Leipzig handelt Fair“ ist aus der Steuerungsgruppe „Fairtrade Town“ hervorgegangen, die seit 2011 diesen Titel kontinuierlich nach Leipzig holen konnte. Die Stadt Leipzig ist Mitglied der Steuerungsgruppe und unterstützt Aktionen zur Förderung des fairen Handels. Auch mit eigenen Projekten, unter anderem zur fairen Beschaffung, hat die Verwaltung dazu beigetragen, dass sich Leipzig 2015 und 2019 im Wettbewerb „Hauptstadt des fairen Handels“ im Spitzenfeld platzieren konnte. 2019 flossen 20.000 Euro Preisgeld nach Leipzig, die vollständig für die Arbeit des Netzwerks zur Förderung des fairen Handels eingesetzt werden.


Marktplatz