Grundsteinlegung für neuen Inselplatz-Campus der FSU Jena

Ministerpräsident Bodo Ramelow (li.) und FSU-Präsident Prof. Dr. Walter Rosenthal bei der Grundsteinlegung. Foto: Jens Meyer / FSU Jena.
Anzeige

Jena. Heute wurde symbolisch der Grundstein für den neuen Campus Inselplatz gelegt. Hier entstehen bis 2024/25 Neubauten für das neue Universitätsrechenzentrum, die Fakultät für Mathematik und Informatik, das Institut für Psychologie, den ThULB-Standort „Naturwissenschaften und Vorklinikum“ und eine Cafeteria.

Zum Abschluss des Festaktes wurde auf dem Inselplatz eine Zeitkapsel vergraben. Darin befinden sich neben einer englischen Ausgabe des Forschungsmagazins LICHTGEDANKEN und einer Mund-Nasen-Bedeckung der Uni auch Baupläne, eine Tageszeitung und Münzen vom Land Thüringen sowie eine Spieluhr von der Stadt Jena, welche die „Ode an die Freude“ spielt.

Am Festakt nahmen neben unserem Präsidenten Prof. Dr. Walter Rosenthal auch der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow, Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee, Staatssekretärin Susanna Karawanskij, Oberbürgermeister Thomas Nitzsche sowie Hans-Karl Rippel, Präsident des Thüringer Landesamtes für Bau und Verkehr, und Architekt Volker Giezek von CODE UNIQUE Architekten GmbH teil.

Marktplatz

Mehr zur Grundsteinlegung und zum Bauvorhaben Inselplatz finden Sie hier: https://www.uni-jena.de/200907_GrundsteinInselplatz


Marktplatz