Virtueller Rundgang durch Eisenach

Screenshot www.eisenach.de
Marktplatz

Eisenach. Die Stadt Eisenach hat ihre Internetseiten um eine neue Funktionalität erweitert. Ab sofort ist es möglich, Eisenach von fast jedem Ort der Welt aus mit dem Smartphone, Tablet oder Computer zu besuchen und (neu) zu entdecken. Für packende Panoramafotografie mangelte es der Stadt Eisenach nie an unzähligen attraktiven Motiven. In Kooperation mit dem Gründer- und Innovationszentrum Eisenach wurden jetzt einige dieser Motive eingefangen und in einer Virtual-Reality-Umgebung sichtbar gemacht. Spektakuläre Blickwinkel hochauflösender Kameras aus der Vogelperspektive wurden kombiniert mit 360 Grad Panoramen auf Plätzen, in Straßen und Gebäuden der Stadt und Multimediainhalten. Eine Einladung, Eisenach einmal anders (vielleicht auch mit einer VR-Brille) quasi im Flug zu erkunden.

Joachim Gummert, Geschäftsführer des Gründer- und Innovationszentrums Eisenach, erklärt dazu: „Eisenach braucht sich im Wettbewerb als Wirtschafts- und Lebensstandort oder touristische Destination nicht zu verstecken sondern muss sich zeigen – auch digital und interaktiv.“ Zusammen mit Sebastian Stolz von der Firma filmwild (Drohnenaufnahmen) und Luisa Klein, Studentin an der Dualen Hochschule Gera-Eisenach, wurde das Projekt Anfang des Jahres durch Gummert gestartet.

Marktplatz

Wer Interesse hat, kann jetzt beispielsweise einen bequemen Online-Rundgang durch Bachs Taufkirche, die Georgenkirche, unternehmen. Hinzu kommen Rundgänge durch das Thüringer Museum Eisenach, die automobile welt eisenach, die Elisabethkirche und die alte Brauerei. Aus der Vogelperspektive wird das Gefühl von Freiheit und Weite vermittelt. Das sei, so Gummert, erst der Anfang. Vorgesehen ist eine ständige dynamische Erweiterung des virtuellen Projektes durch das Einarbeiten von weiteren Sehenswürdigkeiten, Plätzen, Branchen, Infopunkten etc.

Hierzu werden Fotos angeboten

eisenach.de – direkt auf der Startseite


Marktplatz