Musikalischer Spaziergang mit Schumanns in Zwickau

Marktplatz

An Clara Schumanns Geburtstag: Kammermusik trifft Natur

Zwickau. Der Park „Neue Welt“ verwandelt sich am Sonntag, dem 13. September zwischen 13 und 17 Uhr in einen „Konzertsaal“, in dem klassische Kompositionen und Naturlaute eine besondere Verbindung eingehen. An Clara Schumanns 201. Geburtstag lädt der „Musikalische Spaziergang mit Schumanns“ das Publikum zu einem besonderen Rundgang ein und sorgt gleichzeitig für eine neuartige Wahrnehmung der Parkanlage. An mehreren Stationen im Park erwarten das Publikum zahlreiche Ensembles in abwechslungsreichen, zum Teil überraschenden Besetzungen und Arrangements: So sind neben einem Streichtrio und einem Celloduo unter anderem auch ein Violinquartett, ein Flötentrio und ein Holzbläsertrio zu erleben. Dabei wechseln sich verschiedene Ensembles an den einzelnen Stationen ab, so dass das Publikum über die gesamte Veranstaltungsdauer die Möglichkeit hat, verschiedene kleine Konzerte zu erleben.


Mitwirkende

Die Ensembles setzen sich aus Mitgliedern der Clara-Schumann-Philharmoniker Plauen-Zwickau und Schülerinnen und Schülern des Robert Schumann Konservatoriums zusammen. Die künstlerische Gesamtleitung und Konzeption liegt in den Händen von GMD Leo Siberski.

Den Schwerpunkt des Programms bilden verschiedene kammermusikalische Werke von Robert und Clara Schumann. Aber auch Kompositionen von Zeitgenossen und Werke von Komponisten, die von den Schumanns oft interpretiert wurden oder für ihre eigene musikalische Entwicklung wichtig waren, sind zu hören. So findet sich in den Zusammenstellungen der Ensembles u. a. auch Musik von Luigi Boccherini, Franz Schubert, Felix Mendelssohn Bartholdy und Wolfgang Amadeus Mozart.

Es erklingen z. B. Robert Schumanns Träumerei, Schnitterliedchen und Der fröhliche Landmann aus dem Album für die Jugend op. 68 in Bearbeitungen für Streichtrio und -quartett, des Weiteren von Franz Schubert u. a. Wiegenlied und Moment musical, von Felix Mendelssohn Bartholdy die Lieder ohne Worte in Arrangements für drei Flöten und von Wolfgang Amadeus Mozart das Divertimento Nr. 3.

Marktplatz

Organisatorisches

Der Park „Neue Welt“ wird für die Zeit der Veranstaltung abgesperrt. Zu diesem abgegrenzten Veranstaltungsort gibt es zwei Zugänge – zum einen aus Richtung des Konzert- und Ballhauses „Neue Welt“ und zum anderen aus Richtung des Mulderadwegs. Vor dem Betreten des Geländes erhält jeder Besucher eine Marke, die er beim Verlassen wieder abgeben muss. Zusätzlich besteht die Möglichkeit der freiwilligen Kontaktnachverfolgung, dafür werden datenschutzkonforme Zettel ausgelegt. So wird gewährleistet, dass die zulässige Gesamtbesucherzahl im Park nicht überschritten wird und im Infektionsfall alle Besucher zügig benachrichtigt werden können. Im Anschluss ist es den Gästen selbst überlassen, in welcher Reihenfolge sie die einzelnen Stationen besuchen und wie lange sie dort verweilen. So kann sich jeder sein eigenes Konzerterlebnis zusammenstellen und die besondere Atmosphäre des Parks genießen. Gerne kann während des gesamten Veranstaltungszeitraums ein selbst mitgebrachtes Picknick verzehrt werden. Ein Catering vor Ort wird es aufgrund der Pandemiebestimmungen und des Hygienekonzeptes nicht geben.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei.

Schumann Spaziergang Plakat

Marktplatz