Erstmals wieder Zuschauer im Dresdner Stadion gegen den HSV im DFB-Pokal

Pixabay License
Anzeige

Gesundheitsamt der Stadt Dresden genehmigt Hygienekonzept der SG Dynamo

Dresden. Das Gesundheitsamt der Stadt Dresden hat das eingereichte Konzept der SG Dynamo Dresden genehmigt. Damit können wieder Zuschauer an den Heimspielen im Rudolf-Harbig-Stadion teilnehmen. Voraussetzung dafür sind unter anderem die Registrierung aller Personendaten durch den Veranstalter, die Einhaltung von Mindestabständen zwischen den Besuchern, beziehungsweise das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung während des Aufenthalts im Stadion. Für die Durchsetzung der Hygienevorschriften wird die SGD verantwortlich sein.

„Für die Fußball-Fans in unserer Stadt ist dies sicherlich eine tolle Nachricht“, sagt Oberbürgermeister Dirk Hilbert. „Die SGD hat sich wie viele andere Veranstalter in unserer Stadt sehr verantwortungsbewusst mit den geltenden Hygienevorschriften auseinandergesetzt und gemeinsam mit den Experten des Gesundheitsamtes eine tragfähige Lösung erarbeitet.“ Das erste Spiel mit Zuschauern wird gegen den Hamburger SV im DFB-Pokal sein. Hilbert: „Das mit dem HSV jetzt eine Mannschaft aus unsere Partnerstadt zu Gast ist, ist natürlich besonders reizvoll.“

Marktplatz

„An dieser Stelle gilt mein ausdrücklicher Dank den Kolleginnen und Kollegen aus dem Gesundheitsamt. Seit Monaten werden täglich Hygienekonzepte eingereicht, die einer intensiven Prüfung bedürfen. Dies zu bewältigen, ist eine große Herausforderung und braucht einen erheblichen persönlichen Einsatz“, sagt OB Hilbert. „Deshalb gilt auch mein Appell an die Veranstalter in Dresden, dass die notwendigen Hygienekonzepte mit einem ausreichenden zeitlichen Vorlauf eingereicht werden. Ansonsten ist die Zahl der Anträge nicht zu bearbeiten und es kommt zu unnötigen Verzögerungen.“


Marktplatz