Vortrag und Diskussion zur Himmelsscheibe von Nebra in Chemnitz

Von Dbachmann, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1500795
Marktplatz

Chemnitz. Deutschlands Sensationsfund, die Himmelsscheibe von Nebra, soll 1000 Jahre jünger sein als bisher angenommen. So lautet eine Meldung vom heutigen Tag.

Gut, dass Prof. Harald Meller am 15. Oktober 2020 ins smac – Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz – kommt und über »Das Reich der Himmelsscheibe von Nebra« spricht. Die anschließende Diskussion wird mit Sicherheit lebhaft.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf an der Museumskasse des smac, Stefan-Heym-Platz 1, in Chemnitz.

Veranstaltungshinweis:

Marktplatz

Vortrag: Das Reich der Himmelsscheibe von Nebra – Fürsten, Goldwaffen und Armeen
Referent: Prof. Dr. Harald Meller, Direktor des Landesamts für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Termin: 15. Oktober 2020 um 18 Uhr
Ort: Foyer des smac. Die Sitzplätze sind begrenzt.
Eintritt: jeweils 3 €, VVK im smac
Der Vortrag wird in Deutsche Gebärdensprache übersetzt


Marktplatz