Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar ist ein denkmal aktiv-Projekt

Schüler bei ihrem Projekt denkmal aktiv in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek © Kathrin Kloth/Lyonel-Feininger-Gymnasium
Marktplatz

Jugendliche des Lyonel-Feininger-Gymnasiums in Mellingen übergeben ihr Buch in die Sammlung

Weimar. Am Donnerstag, den 3. September 2020 um 16.00 Uhr übergeben Schülerinnen und Schüler des Lyonel Feininger-Gymnasiums im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Bücherkubus der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Platz der Demokratie 4 in 99423 Weimar das im Rahmen des denkmal aktiv“-Projekts entstandene Projektbuch über ihre Beschäftigung mit der klassischen Bibliothek. Der Fotografie- und Text-Band dokumentiert die Begegnung und Beschäftigung der am Projekt beteiligten Jugendlichen mit dem traditionsreichen Haus im „denkmal aktiv“-Schuljahr 2019/20.

In der intensiven Zeit, „in der die Schüler und Schülerinnen kreativ gearbeitet und experimentiert haben“, so Projektleiterin Kathrin Kloth setzten sich die Heranwachsenden mit dem Brand der Bibliothek, mit Restaurierungs- und Erhaltungsmaßnahmen des Gebäudes und der wertvollen Bücher, aber auch mit dem Thema Bibliothek als Wissensspeicher auseinander. Das Projektbuch nimmt Roland Bärwinkel von der Direktion der Herzogin Anna Amalia Bibliothek entgegen.

Im Schuljahr 2019/20 erkundeten die Schülerinnen und Schüler der Kunst-AG-Klassen 9/1 und 10/1 in den Unterrichtsfächern Kunst, Geschichte, Deutsch und Gesellschaftswissenschaften die Baugeschichte des Denkmals und die Herausforderungen seiner Erhaltung. Auch die Brandkatastrophe 2004 spielte eine Rolle bei der Erkundung des Gebäudes. Damals konnte auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz schnell die Schäden am Bau beseitigen helfen, die Restaurierung der historischen Buchbestände jedoch nahm Jahre in Anspruch.

Marktplatz

Für die jungen Menschen waren die Informationen über die Herzogin Anna Amalia Bibliothek als Hort des Wissens sowie die fortlaufenden Restaurierungsanstrengungen zum Erhalt der kostbaren Sammlung derart anregend, dass sie sich dazu entschlossen, ihre Projektergebnisse – unterstützt von zahlreichen fachlichen Partnern – zu einem eigenen Buch zusammenzustellen. Das Endprodukt überzeugte die Verantwortlichen der Bibliothek so sehr, dass sie das Werk nun in ihre Bibliotheksbestände aufnehmen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter: www.denkmal-aktiv.de/?p=27625,
zum Projekt: www.denkmal-aktiv.de/schulprojekte/archiv/schulen-2019/lyonel-feininger-gymnasium-mellingen/
zu „denkmal aktiv“ und den Projekten: www.denkmal-aktiv.de.


Marktplatz