16-Jähriger in einem Imbiss um Geld erpresst

Marktplatz

Zeugenaufruf nach räuberischer Erpressung
Friedland.

Am Nachmittag des 2. September wurde im Polizeirevier Friedland eine räuberische Erpressung angezeigt. Der 16-jährige deutsche Jugendliche gab an, dass er am gestrigen 2. September gegen 13:30 Uhr in einem Imbiss in der Riemannstraße in Friedland war, um sich dort etwas zu Essen zu kaufen. Als er sein Essen entgegennahm und den Imbiss verlassen wollte, kamen ihm im Eingangsbereich zwei männliche Personen entgegen.

Eine der Personen forderte von dem 16-Jährigen mehrfach die Herausgabe von seinen Wertsachen. Als der 16-Jährige das ignorierte und den Imbiss verlassen wollte, verhinderte der Tatverdächtige das, indem er seinen Fuß auf das vor dem Imbiss auf dem Boden liegende Fahrrad des Geschädigten stellte. Dadurch konnte der 16-Jährige sein Fahrrad nicht aufheben. Da der 16-Jährige nun Angst hatte, auch körperlich angegriffen zu werden, gab er dem Tatverdächtigen sein Bargeld (eine geringe zweistellige Summe). Daraufhin nahm dieser seinen Fuß vom Fahrrad, so dass der 16-Jährige den Ort verlassen konnte. Er hat dann nach Rücksprache mit einem Freund und seinen Eltern die Polizei informiert und Anzeige erstattet. Die beiden Personen konnten trotz sofortiger Absuche im Stadtgebiet von Friedland nicht aufgefunden werden.

Während des oben beschriebenen Sachverhalts hat die zweite Person in dem besagten Imbiss Essen bestellt und stand somit mit dem Rücken zu dem Geschehen. Diese Person sowie der Tatverdächtige können wie folgt beschrieben werden:

Marktplatz

Der Tatverdächtige ist ca. 25 Jahre alt, ca. 1,80 m groß, schlank, hat kurze, blonde Haare und hat ein hellgrünes T-Shirt sowie eine dunkle Hose getragen. Auffällig war bei ihm, dass er ein großes offenes Ohrloch im rechten Ohr hatte.

Die zweite Person war ebenfalls männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 1,85 m groß, schlank, hatte kurze, dunkle Haare und trug eine lange, dunkle Jeanshose und eine dunkle Jacke mit einem rot-weißen Emblem auf der rechten Brust. Beide Personen sind aus dem Stadtbild bekannt.

Die Beamten der Kriminalkommissariatsaußenstelle Friedland haben die Ermittlungen wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung aufgenommen. Dazu werden Zeugen gesucht. Wer den beschriebenen Sachverhalt beobachtet hat oder Hinweise zu den möglichen Tatverdächtigen geben kann, richtet diese bitte an die Polizei in Friedland unter 039601-300 224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.


Marktplatz