BMW-Fahrer flüchtet vor Polizeikontrolle in Markranstädt

www.pixabay.com, Lizenz: CC0 Creative Commons
Anzeige

Verbotenes Kraftfahrzeugrennen, Urkundenfälschung

Ort: Markranstädt (Kulkwitz), Straße der Einheit
Zeit: 1. September 2020, gegen 20:00 Uhr

Der Fahrer eines BMW missachtete gestern Abend das Anhaltesignal von Polizeibeamten, die beabsichtigten, eine allgemeine Verkehrskontrolle mit ihm durchzuführen. Statt anzuhalten, gab er Gas und fuhr mit zunehmender Geschwindigkeit in Richtung Leipzig. Dabei beachtete er ein Wechsellichtzeichen, das »Rot« zeigte, nicht und fuhr weiter.

Beamte stellten wenig später den Pkw mit ausgeschaltetem Licht in einer Seitenstraße fest. Zwei männliche Personen verließen das Auto und flüchteten, was auch ein Zeuge bemerkte, der sich in seinem Garten befand.

Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf, diese blieb ergebnislos. Die Beamten stellten fest, dass beide Kennzeichentafeln, welche sich am BMW befanden, entfernt worden waren. Sie stellten das Fahrzeug sicher und veranlassten dessen Abschleppen. Die Ermittlungen nach den Tatverdächtigen, von denen folgende Personenbeschreibungen vorliegen,

Marktplatz

1.Person:
kurze Haare, korpulent
dunkel gekleidet, vermutlich Trainingsanzug

2.Person:
etwa 1,70 m bis 1,80 m groß
trug dunklen Trainingsanzug mit leuchtenden Applikationen in Höhe Schienbein, Kapuze über den Kopf gezogen,

dauern an.


Marktplatz