Verstärkte Kontrollen der Einhaltung der Maskenpflicht im Zug

Anzeige

Schwerin. Am Donnerstag wird in den Regionalzügen zwischen Rostock, Schwerin und Hamburg verstärkt kontrolliert, ob sich Reisende ans vorgeschriebene Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung halten. Dafür werden drei Präventionsteams der Deutschen Bahn das Zugpersonal verstärken.

„Mit dem Tragen der Maske schützen Sie andere, sollten Sie sich selbst mit dem Covid-19-Virus angesteckt haben, es aber mangels Krankheitssymptomen selbst gar nicht merken. Und Sie sind selbst geschützt, wenn sich alle daran halten. Den Schutz – korrekt – zu tragen, ist eine Frage der Rücksichtnahme und Solidarität untereinander“, sagt Verkehrsminister Christian Pegel und präzisiert den Zweck des Aktionstags: „Es geht nicht ums Bestrafen. Wir wollen in erster Linie sensibilisieren.“

Marktplatz

Was nicht heißt, dass unverbesserliche Maskenverweigerer nicht auch mit Konsequenzen rechnen müssten: „Sollten sich Fahrgäste als uneinsichtig erweisen, können die Kontrolleure ihre Personalien aufnehmen und sie der zuständigen Bußgeldstelle weiterleiten. Im schlimmsten Falle werden sie des Zuges verwiesen“, kündigt Pegel an.


Marktplatz