Freie Wähler Brandenburg wollen 10-Minuten-Takt für die S2

Marktplatz

BVB / FREIE WÄHLER Landtagsfraktion reicht Antrag auf schrittweise Einführung des 10-Minuten-Taktes im Landtag ein

Potsdam. BVB / FREIE WÄHLER hat den Antrag auf schrittweise Einführung des 10-Minuten-Taktes für die S2 im Landtag eingereicht. Wie angekündigt, sieht die Vorlage vor, dass zunächst ab dem ersten Quartal 2021 ein Testbetrieb in den Stoßzeiten der Werktage erfolgt. Nach Auswertung dieser Phase soll ab Ende 2021 zu diesen Zeiten regulär der neue Takt gefahren werden. Schließlich ist vorgesehen, mit der Erstellung des neuen kommunalen Nahverkehrsplans im Jahr 2026 den generellen 10-Minuten-Takt einzuführen.

Seit Jahren wird der 10-Minuten-Takt seitens der Landesregierung versprochen. Tatsächlich ist dieser auch im Landesnahverkehrsplan als perspektivisches Ziel verankert. Die bisherigen Verzögerungen und Vertröstungen wurden häufig mit einem fehlenden zweiten Gleis begründet. Nachdem feststeht, dass dieses zur Realisierung der Taktverdichtung nicht gebraucht wird, gibt es keinen sachlichen Grund, nicht zeitnah zumindest mit einem Testbetrieb zu starten.

Marktplatz

Eine weitere ungewisse Vertröstung auf das Projekt i2030 wird den verkehrlichen Gegebenheiten nicht gerecht. Durch die Ausweisung neuer Wohngebiete ist allein in Bernau in absehbarer Zeit ein Bevölkerungsanstieg von 10.000 Einwohnern zu erwarten. So liegt der Einzugsbereich der Brandenburger Bahnhöfe der S2 bei etwa 100.000 Menschen.

Der Antrag wird in der kommenden Landtagssitzung debattiert und abgestimmt. Lesen Sie die Vorlage anbei.


Marktplatz