Chemnitzer GRÜNE fordern Ulrich Oehme zu Corona-Test auf

Marktplatz

Chemnitz. Ulrich Oehme hat am Samstag in Berlin an den Protesten gegen die Corona-Politik der Bundesregierung teilgenommen. Er gab am gleichen Tag dem heute journal ein Interview. Viele Teilnehmer hielten sich bewusst nicht an die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Im Moment gibt es deutlich mehr Corona-Neuinfektionen in Berlin als in Chemnitz. In den letzten 7 Tagen waren es laut dem ZEIT Monitor 461 Fälle. Stattdessen gab es in Chemnitz in dieser Zeit nur 11 Neuinfektionen. Die sogenannte Inzidenz pro 100.000 Einwohner ist in Berlin dreimal so hoch, wie in Chemnitz.

Es besteht deshalb der begründete Verdacht, dass Herr Oehme oder auch andere Mitglieder seiner Reisegruppe nun Corona aus Berlin mit zurück nach Chemnitz bringen.

In den nächsten Tagen nimmt Herr Oehme, in seiner Funktion als Oberbürgermeisterkandidat, an vielen Wahlpodien teil. Solange unklar ist, ob er oder Personen, die mit ihm in Berlin waren, sich mit Corona infiziert haben, werden die Teilnehmer der Wahlforen einem gesundheitlichen Risiko ausgesetzt.

Wir fordern Herrn Oehme daher auf, einen Corona-Test machen zu lassen und sich erst nach negativem Ergebnis wieder an öffentlichen Veranstaltungen zu beteiligen.

Leider überrascht es uns nicht, dass sich Herr Oehme nicht von den Geschehnissen in Berlin distanziert. Er hat sich bereits in den letzten Jahren immer wieder offen für rechtsextreme Inhalte und Personen gezeigt. Wiederholt nahm er mit rechtsextremen Personen und Parteien gemeinsam an Demonstrationen teil.

Marktplatz

Aus unserer Sicht sind die Geschehnisse vom Samstag in Berlin zu verurteilen.

Quelle: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Chemnitz.


Hintergrund:

Ulrich Oehme hat als Mitglied als des Deutschen Bundestages an den Demonstrationen am Samstag in Berlin teilgenommen und dazu dem heute Journal ein Interview gegeben. Link zum Ausschnitt: https://twitter.com/simon_brgr/status/1300021126438031361

Im Beitrag und in der gesamten Berichterstattung ist deutlich zu erkennen, dass Mindestabstände zwischen Teilnehmern nicht eingehalten wurden und viele Teilnehmer auch keine Maske tragen.


Marktplatz