Preisträgerkonzerte in Weimar

©Theater Rudolstadt
Marktplatz

Weimar. Am 8. und 9. September um jeweils 19:30 Uhr finden die beiden Preisträgerkonzerte der Internationalen Kompositionswettbewerbe für Akusmatik und Orchester in Weimar statt. DieWettbewerbe wurden im Rahmen des internationalen Festivals für zeitgenössische Musik – den 21. Weimarer Frühjahrstagen 2020 – ausgeschrieben.

Das Festival konnte zum Teil bereits zu Pfingsten stattfinden, die Preisträgerkonzerte mussten aufgrund der Corona-Pandemie auf den September verlegt werden. Veranstaltet werden sie vom via nova e.V. aus Weimar, wobei die Konzerte aufgrund der Verschiebungen kurzfristig ins KUNSTFEST WEIMAR rücken. Zu den Veranstaltungen laden wir alle Interessierten recht herzlich ein!

Bereits im Februar wählte eine internationale Jury aus zahlreichen Einsendungen aus dem In- und Ausland die Werke von Jascha Hagen, Clemens von Reusner und Damian Gorandi im Rahmen des Internationalen Kompositionswettbewerbes für Akusmatik aus. Die Finalisten sind nun eingeladen, ihre Werke in Weimar am 8. September um 19:30 Uhr im großen Saal des Jugend- und Kulturzentrum monami zur Aufführung zu bringen. Außerdem stehen Werke der Thüringer Komponisten Robin Minard, Paul Hauptmeier und Robert Rehnig außerhalb des Wettbewerbes auf dem Programm.

Am 9. September um 19:30h folgt das Preisträgerkonzert für Orchester im großen Saal der Weimarhalle. Das Wettbewerbskonzert spielen erstmals die Thüringer Symphoniker Saalfeld- Rudolstadt unter der Leitung ihres Chefdirigenten Oliver Weder. Die Thüringer Symphoniker Saalfeld- Rudolstadt sind aus dem Orchester der schwarzburgischen Fürstenresidenz hervorgegangen und zählen mit ihrer über 380-jährigen Tradition zu den ältesten Klangkörpern in Deutschland. Die Finalisten des Orchesterwettbewerbs Christoph Breidler, Frédéric Perreten und Junghoon Nam wurden eingeladen, ihre Werke gemeinsam mit den Thüringer Symphonikern Saalfeld-Rudolstadt einzustudieren. Die Preisträger-Stücke werden am 9.9. präsentiert, wobei außerdem Werke der
Thüringer Komponisten Giordano Bruno do Nascimento und Johannes K. Hildebrandt auf dem Programm stehen. Diese laufen außerhalb des Wettbewerbes.

Marktplatz

Beide Preisträgerkonzerte schließen mit einer Preisverleihung ab, in der die Platzierungen durch die Jury bekanntgegeben und die Preise von den Förderern übergeben werden. Zudem wird jeweils ein Publikumspreis verliehen.

Veranstaltet werden die Konzerte vom via nova e.V. aus Weimar in Kooperation mit dem KUNSTFEST WEIMAR. Sie finden im Rahmen der 21. Weimarer Frühjahrstage statt und werden gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Thüringen, der Gema-Stiftung, der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, der Sparkasse Mittelthüringen, der Stadt Weimar, der Sparkassen-Stiftung Weimar-Weimarer Land, dem Deutschen Komponistenverband und der Weimarer Wohnstätte.

Karten sind an der Tourist-Information Weimar und an der Abendkasse erhältlich für 8 Euro ermäßigt und 12 Euro normal (8. September monami, Akusmatik) bzw. 12 Euro ermäßigt und 18 Euro normal (9. September Weimarhalle, Orchester).
Weitere Infos unter www.via-nova-ev.de.


Marktplatz