Urlauber aus Nürnberg vergisst Portemonnaie auf Autodach

Marktplatz

Stollberg. Eine 70-Jährige meldete sich gestern Nachmittag bei den Kollegen des Polizeireviers in Stollberg. Sie hatte auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Lugau eine Geldbörse mit knapp 2.000 Euro Bargeld gefunden.

Die Kollegen nahmen diese in Verwahrung und begannen mit der aufwendigen Recherche nach dem Eigentümer. Dank persönlichen Dokumenten in der Geldbörse war zwar der 36-Jährige schnell ermittelt, jedoch handelte es sich um einen Mann aus Nürnberg ohne weitere Kontaktdaten.

Über eine Abfrage des Melderegisters konnte ein Bruder in Mittweida ausfindig gemacht werden. Durch ihn konnten die Kollegen schließlich den Eigentümer telefonisch erreichen.

Der 36-Jährige verbringt derzeit mit seiner Familie den Urlaub im Erzgebirge und hatte den hohen Geldbetrag kurz zuvor in Lugau an einem Bankautomaten abgehoben, um damit die Urlaubsunterkunft zu bezahlen. Auf dem Parkplatz hatte er seine Geldbörse dann auf das Dach seines Autos gelegt und vergessen. Beim Losfahren war es schließlich vom Autodach gerutscht und auf dem Parkplatz liegen geblieben.

Marktplatz

Erst in der Unterkunft hatte der 36-Jährige den Verlust bemerkt und umgehend alle Karten sperren lassen. Er war sehr erleichtert, als ihn die Kollegen aus Stollberg über den Fund informierten. Noch am Abend konnte er seine Geldbörse samt Inhalt im Revier abholen.
Dank der ehrlichen Finderin steht dem gemeinsamen Familienurlaub im Erzgebirge nun nichts mehr im Wege.


Marktplatz