Thüringer Landeselternvertretung kritisiert Landeshaushalt 2021

Marktplatz

Bildungsland Thüringen? – Das gibt es nicht umsonst!
Pressemitteilung der LEV zum Haushalt 2021, der die Finanzierung der vom TMBJS geforderten 900 neuen Lehrerstellen nicht vorsieht

Erfurt. Die Thüringer Landeselternvertretung reagiert mit großem Unverständnis auf die Ankündigung des Finanzministeriums, die von Minister Holter geforderten 900 neuen Lehrerstellen nicht zu finanzieren.

Der bereits vor der Corona-Pandemie bestehende Lehrermangel hat sich durch die aktuelle Situation massiv verschärft. Umso dringender sind Neueinstellungen, um die Bildung der aktuellen Generation von Schülerinnen und Schülern absichern zu können. Hinzu kommt, dass sich Thüringen damit wissentlich im bundesweiten Vergleich abhängt – denn in anderen Bundesländern werden Stellen geschaffen. Das ist sträflich, die Bildungschancen der derzeitigen Schülerinnen und Schüler stehen auf dem Spiel.

»Verantwortungslos, verrückt, realitätsfern …« – nichts anderes fällt uns angesichts der vom Finanzministerium gelieferten Begründung ein, man könne die Pflichtstunden für Lehrerinnen und Lehrer erhöhen und die Pflicht-Wochenstunden für Schülerinnen und Schüler verringern. Das ist eine Milchmädchenrechnung!

Marktplatz

Zum einen diskutieren wir, wir Lehrerinnen und Lehrer von Verwaltungsaufgaben entlastet werden können, um sich ganz auf die pädagogische Arbeit zu konzentrieren, zum anderen fordern wir weitere Pflichtstunden – das passt nicht zusammen. Gerade in der aktuellen Pandemiesituation und mit dem hohen Altersdurchschnitt in den Kollegien sind Neueinstellungen die einzige Lösung, um Unterricht abzusichern, ggf. Lernen von zu Hause zu organisieren und möglichst individuell den Stoff nachzuholen, der unseren Schülerinnen und Schülern während der Pandemie verloren gegangen ist.

Ebenso mutet es wie ein lustiges Rechenspielchen an, weitere benötigte Stunden durch Absenkung der Pflichtstundenzahl für die Schülerinnen und Schüler zu »generieren«.

Autor: Thüringer Landeselternvertretung, Erfurt.


Marktplatz