Fragen zum Beitrag des Kabarettisten Dieter Nuhr auf DFG-Seite

Marktplatz

Berlin. Nach den Gründen der zwischenzeitigen Löschung und des dann erneut online gestellten Beitrags des Kabarettisten Dieter Nuhr auf der Internetseite der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) erkundigt sich die AfD-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/21694).

Die Fraktion möchte wissen, wann die Bundesregierung Kenntnis von den Vorgängen um die Löschung des Beitrags von Dieter Nuhr auf der Internetpräsentation der „DFG2020 – #für das Wissen entscheiden“ auf Druck einer „Netzgemeinde“ erhielt.

Marktplatz

Auch fragen die Abgeordneten, ob die Bundesregierung die Auffassung teilt, wonach es sich bei der auf Druck einer „Netzgemeinde“ erfolgten Löschung des Beitrags von Dieter Nuhr um eine Missachtung der von der DFG veröffentlichten „Leitlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis“ beziehungsweise um einen Angriff auf die in der Verfassung verbürgte Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit handelt. Zudem fragt die Fraktion, ob die Bundesregierung Kenntnis darüber hat, auf wen die Entscheidung, den Beitrag von Dieter Nuhr zu löschen, letztendlich zurückgeht.


Marktplatz