Deutscher Städtetag zum Ländermonitoring der Bertelsmann-Stiftung

Pixabay License
Marktplatz

Statement von Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, zur Bertelsmann-Studie „Ländermonitoring Frühkindliche Bildungssysteme“

Berlin. „Die Zahlen der Bertelsmann-Stiftung beim „Ländermonitoring Frühkindliche Bildungssysteme“ zeigen: Der Kita-Ausbau geht weiter. Die erheblichen Kraftanstrengungen der Städte für eine verbesserte Kindertagesbetreuung in den vergangenen Jahren lohnen sich. Auch der Personalschlüssel in den Kitas hat sich verbessert. Diesen Weg werden die Städte auch weiter gehen. Denn der Bedarf an Kinderbetreuung, besonders in den Groß- und Universitätsstädten steigt immer noch an. Eine ganz besondere Herausforderung für alle Beteiligten ist die laufende Rückkehr zum Regelbetrieb in den Kitas mit zusätzlichen Corona-Regeln.

Marktplatz

Um die Kinderbetreuung sowohl qualitativ als auch quantitativ auszubauen, brauchen wir allerdings ausreichend ausgebildetes Fachpersonal. Da ist schon einiges in Bewegung gekommen. Wir setzen uns aktiv dafür ein, die Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen für Erzieherinnen und Erzieher attraktiver auszugestalten, zum Beispiel durch die Erprobung einer Ausbildungsvergütung. Auch Ausbildungsinitiativen durch die Länder sind wichtig. Aber notwendig ist auch, dass Bund und Länder dauerhaft Mittel bereitstellen, um die Qualität der Kindertagesbetreuung nachhaltig zu fördern. Bisher laufen die Bundesmittel im Jahr 2022 aus.“


Marktplatz